Welt-Down-Syndrom-Tag

21.03.2017 Der Welt-Down-Syndrom-Tag wurde in Anlehnung an den medizinischen Fachbegriff „Trisomie 21“ auf den 21.3. gelegt. Bei der Trisomie 21 ist das Chromosom 21 dreifach statt wie üblich zweifach vorhanden. Die Chromosomenveränderung hat körperliche Besonderheiten und in den meisten Fällen eine geistige Behinderung zur Folge. In Deutschland leben ca. 50.000 bis 60.000 Menschen mit Down-Syndrom, davon in Berlin 1.500 bis 2.500.