Erkältungen natürlich behandeln

15.12.2015. Den ein oder anderen hat die Erkältung schon erwischt. Halsschmerzen, Abgeschlagenheit und allgemeines Unwohlsein sind häufig die ersten Anzeichen. Im weiteren Verlauf kommen Schnupfen und Husten hinzu. Oft werden wir nach Präparaten gefragt, die zur Unterdrückung der Symptome dienen. Besser wäre es allerdings, dem Körper ausreichend Ruhe zu gönnen und die Beschwerden gezielt zu behandeln. Dazu haben sich Arzneimittel mit pflanzlichen Inhaltsstoffen bewährt. Der Thymian wird schon seit Jahrtausenden bei Husten eingesetzt. Die enthaltenen ätherischen Öle wirken keimhemmend, schleimlösend und entkrampfen die Bronchialmuskulatur. Auch für die oberen Atemwege, insbesondere die Nasennebenhöhlen, sind hochkonzentrierte Phytopharmaka gut geeignet. Wohltuende Hausmittel sind zudem Inhalationen mit Kamille, Einreibungen und Bäder mit Eukalyptus. Ingwertee oder eine heiße Zitrone können die Genesung zusätzlich vorantreiben. Das Immunsystem lässt sich mit Sanddornsaft auf natürliche Weise unterstützen, da er besonders reich an Vitamin C ist. Sollten sich die Beschwerden nicht spätestens nach einer Woche gebessert haben oder tritt hohes Fieber auf, ist ein Arztbesuch ratsam.