Apothekerin aus Pankow engagiert sich auf Philippinen

16. Juni 2015. Immer wieder werden die Philippinen von Naturkatastrophen heimgesucht. Trotz der Krankenversicherung Philhealth müssen die Patienten einen Großteil der Kosten selbst tragen. Die Projekte von German Doctors starten von fünf Orten des Archipels. Sie betreiben Krankenhäuser für die Ärmsten der Armen und fahren mit ihren Rolling Clinics in entfernte ländliche Regionen ohne gesundheitliche Infrastruktur. Apotheker ohne Grenzen unterstützen die German Doctors seit November 2014 beim Lagermanagement der Arzneimittel. Dazu gehört z.B. die Auswahl geeigneter pharmazeutischer Großhandelsunternehmen, Schulungen der Apothekenmitarbeiter, sowie die Einführung einer Lagermanagementsoftware. Ziel ist es, Arzneimittel zuverlässig und in guter Qualität zu erhalten, Arzneimittelengpässe oder auch Überschüsse zu vermeiden, damit gespendete Gelder optimal für die Patienten eingesetzt werden. Mehr unter: http://www.apotheker-ohne-grenzen.de/projekte/projekte/philippinen/philippinen/ https://www.german-doctors.de/de/projekte-entdecken/mindanao.html