Heute ist Welt-Herz-Tag

29.09.2015. Manchmal lacht einem das Herz vor Freude. Im nächsten Moment schlägt es vor Aufregung bis zum Hals. Unser Herz ist unglaublich leistungsfähig. Es schlägt etwa 70 Mal in der Minute und pumpt so bis zu fünf Liter Blut durch den Körper, um die Organe mit Sauerstoff zu versorgen. Damit es lange kräftig schlagen kann, sollten wir auf eine gesunde Lebensweise achten. Regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung können Herz- und Gefäßkrankheiten vorbeugen. Auf dem Speiseplan dürfen täglich pflanzliche Öle, wie Oliven-, Raps- und Leinöl, stehen. Durch ihren hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, senken sie den Cholesterinspiegel und schützen so die Gefäße. Joggen, Radfahren oder Schwimmen sind gut als Ausdauertraining geeignet, um langfristig einen erhöhten Blutdruck zu senken. Wer sehr lange körperlich nicht aktiv war, sollte sich jedoch zuvor vom Arzt untersuchen lassen. Großen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat auch der Faktor Stress in unserer schnelllebigen Gesellschaft. Um nicht in einen Teufelskreis aus Dauerstress, Erschöpfung und Bluthochdruck zu geraten, sollten im Alltag immer wieder Phasen des Ausgleichs geschaffen werden.


Tag der Zahngesundheit

25.09.2015. Mit gesunden Zähnen fällt das Lachen leichter! Darum sollten wir unsere Zähne ein Leben lang gut pflegen. Wer mindestens zweimal täglich gründlich die Zähne putzt, kann so die schädlichen Kariesbakterien in Schach halten. Spätestens nach 12 Wochen sollte eine Zahnbürste allerdings erneuert werden, denn abgenutzte Borsten putzen nicht mehr gut. Zur Mundhygiene gehört auch die sorgfältige Reinigung der Zahnzwischenräume. Je nach Größe der Zahnzwischenräume können dafür Zahnseide oder sogenannte Interdentalbürsten verwendet werden. Gewachste Zahnseide ist besonders für Anfänger geeignet. Vorteilhafter ist jedoch ungewachste Zahnseide. Bei der Verwendung fasert sie auf und erfasst Zahnbeläge dadurch noch besser. Für die Reinigung mit Interdentalbürsten werden oft unterschiedliche Größen benötigt. Kaufen Sie zu Beginn am besten ein Set mit allen Größen oder lassen Sie sich beim nächsten Zahnarztbesuch beraten. Für einen frischen Atem werden häufig Mundspüllösungen verwendet. Unangenehmer Mundgeruch kann aber auch durch Beläge auf der Zunge verursacht werden. Ein Zungenreiniger kann diese entfernen und für ein langanhaltend frisches Mundgefühl sorgen. Lassen Sie sich zur Zahngesundheit bei uns beraten!


Leitung Project Management Office (w/m)

Die Abteilung Project Management Office (PMO) ist eine Stabsabteilung der Unternehmensleitung und verantwortlich für interne Prozessoptimierungen und das Management des Projektportfolios. Wir suchen am Standort Berlin-Mitte zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung Project Management Office (w/m) in Vollzeit.

Ihre Aufgaben

  • Sie sind verantwortlich für die Steuerung des Projektportfolio der BerlinApotheke Schneider & Oleski oHG
  • Sie entwickeln die bestehenden Projektmanagement-Standards kontinuierlich weiter mit dem Ziel ein wirtschaftlich effizientes Projekt Management Office (PMO) sowie eine damit verbundene
  • Projektmanagement-Kultur im Unternehmen zu etablieren
  • Sie sind Ansprechpartner im Tagesgeschäft für alle relevanten Fragen des Projektmanagements
  • Sie übernehmen die Kostenstellen- sowie Personalverantwortung für das PMO
  • Sie erstellen und analysieren Projektmanagement KPIs, leiten ggf. notwendige Maßnahmen ab und verfassen zielgerichtete Reports für die Unternehmensleitung
  • Sie unterstützen aktiv und methodisch die Projektleiter bei der Initiierung, Planung, Durchführung, Controlling und Abschluss der Projekte
  • Sie verantworten ein projektübergreifendes Qualitätsmanagement zur fortlaufenden Optimierung der Projekte und stellen Services für das Projektgeschäft bereit (z.B. Templates, Projektmanagement-Guides) 

    Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre, (Wirtschafts-) Ingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikation
  • erste Berufserfahrung im Projektmanagement-Umfeld
  • sehr gute Kenntnisse der Projektmanagementmethoden
  • routinierte MS-Office-Kenntnisse
  • hohes Maß an Eigeninitiative, diplomatisches Geschick aber auch Überzeugungskraft
  • strukturierte Arbeitsweise und konzeptionelles Denken
  • Abwechslungsreiche Herausforderungen, die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen und ein motiviertes und sympathisches Team mit aktiven Beiträgen zu unterstützen – Sie fühlen sich angesprochen? Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung, vorzugsweise per E-Mail an jobs@berlinapotheke.de.
    Für Fragen und Auskünfte zur Position steht Ihnen Frau Simone Lenk telefonisch unter (030) 8471 256 727 gerne zur Verfügung.

    BerlinApotheke Schneider & Oleski oHG
    Friedrichstraße 113an
    10117 Berlin

    Wir freuen uns auf Sie.


Fit für den Marathon

21.09.2015. Ist Ihr Körper bereit für die sportliche Herausforderung? Wir geben Ihnen gerne hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Körper vor, während und nach dem Lauf optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. So können Sie einem  frühzeitigen Leistungsabfall entgegenwirken und Ihr Körper kann sich danach schnell wieder regenerieren. Ein paar Tage vor dem Lauf ist eine gute Versorgung mit Kohlenhydraten, Elektrolyten und Proteinen besonders wichtig, z.B. mit Nudeln oder Reisgerichten, am besten in der Vollkornvariante, magerem Fleisch und Milchprodukten. Schwer verdauliche Speisen sollten in den letzten Stunden vor dem Lauf vermieden werden. Kurz vor dem Start verbessern schnelle Energielieferanten wie Bananen noch einmal die Ausdauer. Vergessen Sie nicht ausreichend zu trinken.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne zur Ernährung und zu sinnvollen Nahrungsergänzungsmitteln. Auch am Marathonwochenende haben wir täglich 8-24 Uhr geöffnet und halten Pflaster, Tapes, Bandagen, Schutzsalben, Sonnencremes und vieles Nützliche mehr für Sie vorrätig.

Wir drücken allen Teilnehmern des 42. Berlin-Marathons die Daumen und wünschen viel Erfolg.


18. Deutscher Lungentag

15.09.2015. „Gute Nachrichten für Allergiker?“ lautet in diesem Jahr das Motto des Deutschen Lungentags. Er findet am 19. September statt und möchte besonders auf die Allergien der Atemwege aufmerksam machen. Immerhin leiden etwa 12 Millionen Erwachsene in Deutschland an Heuschnupfen und quälen sich Jahr für Jahr mit den Beschwerden. Dabei handelt es sich nicht nur um eine lästige Bagatellerkrankung. Beim Heuschnupfen kommt es zu einer Reizung und Entzündung der Schleimhäute. Bleiben diese Symptome lange unbehandelt, können sich in der Folge massive Atemwegsbeschwerden entwickeln. Durch die Überreaktion des Immunsystems kommt es dann zu einer Verkrampfung der Bronchien mit Schleimbildung, dem allergischen Asthma. Neben Pollen können auch Hausstaubmilben oder Tierhaare heftige Abwehrreaktionen auslösen. Asthma lässt sich heutzutage gut therapieren, es ist und bleibt jedoch eine chronische Erkrankung. Für eine effektive Therapie ist die richtige Inhalationstechnik mit den verordneten Medikamenten entscheidend. Die korrekte Handhabung üben wir gerne mit Ihnen in der BerlinApotheke.


Tag der Ersten Hilfe

12.09.2015. Wüssten Sie im Notfall, was zu tun ist? 30-mal drücken, dann zweimal beatmen. Mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung können Sie Leben retten! Doch es gibt auch Menschen, die aus Angst vor Fehlern vor der Ersten Hilfe zurückschrecken. Dabei lassen sich während einer klassischen Grundausbildung an nur einem Tag die lebensrettenden Maßnahmen erlernen. Selbst spezielle Kurse für Kinder und Jugendliche werden heutzutage angeboten. Erste Hilfe bedeutet im Fall der Fälle: Ruhe bewahren. Erst denken und dann handeln, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen. Melden Sie bei der Notrufzentrale unter 112, wo Sie sich befinden und was passiert ist. Teilen Sie außerdem mit, wie viele Personen betroffen sind und um welche Art von Verletzung bzw. Erkrankung es sich handelt. Bleiben Sie dran und warten Sie unbedingt auf Rückfragen. Und für alle Autofahrer: Wann haben Sie denn das letzte Mal Ihren Verbandskasten kontrolliert? Führen Sie ihn griffbereit und nach DIN 13164 mit? Gerne überprüfen wir in der BerlinApotheke Ihren Verbandskasten auf Vollständigkeit und Aktualität, denn einige Teile unterliegen einem Verfallsdatum.


Feuchtigkeit für die Haut

10.09.2015. Die sommerliche Hitze ist nun endgültig vorüber und leider verblasst unsere Bräune jeden Tag ein bisschen mehr. Wer sie länger erhalten möchte, sollte zur täglichen Pflegeroutine Produkte mit hohem Feuchtigkeitsanteil verwenden. Auch unter der Dusche sollte man sich nicht zu lange aufhalten und am besten nur lauwarmes Wasser benutzen.
Besonders unsere Hände und Lippen werden mit den fallenden Temperaturen wieder vermehrt beansprucht. Damit es erst gar nicht zu spröder und rissiger Haut kommt, sollte die passende Pflege schon jetzt regelmäßig angewendet werden. Da die Haut der Lippen sehr dünn ist und praktisch keine Talgdrüsen besitzt, reagiert sie empfindlicher auf trockene und kühle Luft. Inhaltsstoffe wie Karitébutter oder Panthenol regenerieren und stärken unsere natürliche Hautschutzbarriere.
Wer morgens regelmäßig  mit dem Fahrrad unterwegs zur Arbeit ist, hält sich fit und leistungsfähig. Der frische Fahrtwind kann aber insbesondere die Haut an den Händen strapazieren. Damit Ihre Hände zart und geschmeidig bleiben, empfehlen sich Handcremes, die einen schützenden Film hinterlassen. In der BerlinApotheke beraten wir Sie gern zu den passenden Produkten.


Gabor Pietsch

„Ich arbeite gern in der Apotheke, weil Patient und Pharmazie hier zusammen kommen.“


Gesunde Haut

16.–20. November 2015. Sie möchten wissen, welche Hautpflegeprodukte am besten zu Ihrer Haut passen? Für eine Schutzgebühr von 1 € untersuchen wir den Feuchtigkeits- und Fettgehalt Ihrer Haut sowie den Melaninwert und die Elastizität. Anhand der Ergebnisse ermitteln wir die optimale Pflege für Ihren Hauttyp. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin.

BerlinApotheke Oranienburger Tor
Friedrichstraße 113a, 10117 Berlin, T (030) 283 35 30

BerlinApotheke Pankow
Garbátyplatz 1, 13187 Berlin, T (030) 497 690 50

Teilnehmende Partnerapotheken:

BerlinApotheke am Roten Rathaus
Rathausstraße 5, 10178 Berlin, T (030) 275 830 83
Inhaberin Melanie Klotz e. Kfr.

BerlinApotheke Friedrichshain
Warschauer Straße 27, 10243 Berlin, T (030) 296 20 24
Inhaberin Melanie Klotz e. Kfr.

BerlinApotheke Spandau
Klosterstraße 34/35, 13581 Berlin, T (030) 337 759 410
Inhaberin Jana Lemcke e. Kfr.

 


HIV-Test – Schnellere Gewissheit

04.09.2015. Die Wartezeit nach einem HIV-Test kann zu einer Geduldsprobe werden und an den Nerven zehren. Bisher war eine Infektion frühestens nach 12 Wochen nachweisbar. Die HIV-Stufendiagnostik wurde nun von Experten offiziell angepasst und im Bundesgesundheitsblatt veröffentlicht. Nach aktuellen Erkenntnissen sind mit gängigen Screenings (Antigen-/Antikörper-Kombinationstest) bereits nach sechs Wochen aussagekräftige Ergebnisse möglich. Bei einem negativen Ergebnis ist somit eine HIV-Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen, wenn die letzte potenzielle HIV-Exposition länger als sechs Wochen zurückliegt. Besteht der Verdacht auf eine frische Infektion wird eine Verlaufskontrolle empfohlen.
Bereits 1985 wurde der erste HIV-Test in Deutschland zugelassen. Durch die Weiterentwicklung sind in den letzten Jahrzehnten immer empfindlichere Tests verfügbar geworden.
Safer Sex mit Kondom kann vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten schützen! Das passende Kondom für mehr Komfort und Vergnügen finden Sie in der BerlinApotheke.