BerlinApotheke beim Teamstaffellauf

19. Juni 2015. Bei der diesjährigen Teamstaffel in Berlin nehmen auch zwei Teams der BerlinApotheke teil. Der Laufevent, der unsere Teams 5×5 km durch den Tiergarten führt, ist bereits seit Wochen ausgebucht. Wir hoffen auf gutes Wetter und drücken die Daumen für einen guten Wettbewerb! An alle Läufer: Blasenpflaster, Magnesium und mehr erhalten Sie in der BerlinApotheke Oranienburger Tor 365 Tage im Jahr 8 – 24 Uhr. Mehr Infos unter: http://www.berliner-teamstaffel.de


Apothekerin aus Pankow engagiert sich auf Philippinen

16. Juni 2015. Immer wieder werden die Philippinen von Naturkatastrophen heimgesucht. Trotz der Krankenversicherung Philhealth müssen die Patienten einen Großteil der Kosten selbst tragen. Die Projekte von German Doctors starten von fünf Orten des Archipels. Sie betreiben Krankenhäuser für die Ärmsten der Armen und fahren mit ihren Rolling Clinics in entfernte ländliche Regionen ohne gesundheitliche Infrastruktur. Apotheker ohne Grenzen unterstützen die German Doctors seit November 2014 beim Lagermanagement der Arzneimittel. Dazu gehört z.B. die Auswahl geeigneter pharmazeutischer Großhandelsunternehmen, Schulungen der Apothekenmitarbeiter, sowie die Einführung einer Lagermanagementsoftware. Ziel ist es, Arzneimittel zuverlässig und in guter Qualität zu erhalten, Arzneimittelengpässe oder auch Überschüsse zu vermeiden, damit gespendete Gelder optimal für die Patienten eingesetzt werden. Mehr unter: http://www.apotheker-ohne-grenzen.de/projekte/projekte/philippinen/philippinen/ https://www.german-doctors.de/de/projekte-entdecken/mindanao.html


Sättigende Lebensmittel

15. Juni 2015. Ballaststoffreich und eiweißreich sollte ein Gericht sein, das für eine langanhaltende Sättigung sorgt. Ganz einfache Beispiele direkt aus der Natur sind Hülsenfrüchte wie Linsen oder Kichererbsen, alle Gemüsearten sowie Vollkornprodukte. Generell kann man sagen, dass eine Mahlzeit gut sättigend war, wenn man ca. 4-5 Stunden danach satt ist. Auch Quark, Fisch, Fleisch oder Eier als Beilage sind durch den hohen Eiweißanteil gut sättigend. Im besten Fall besteht eine Mahlzeit aus einer Mischung aus komplexen Kohlenhydraten (Vollkornprodukte, Gemüse), Eiweiß und etwas Fett (am besten pflanzliche Öle), welches nicht nur Geschmacksträger, sondern auch satt und zufrieden macht. Natürlich sind dabei z.B. bei einem Abnehmwunsch die dazugehörigen Kalorien im Auge zu behalten. Und gerade dann ist es wichtig, langanhaltend satt zu sein, um den Insulinspiegel niedrig zu halten und Fett ganz nebenbei verbrennen zu können. Auch Samen und Nüsse können einen Salat oder ein Gemüsegericht sättigender machen und sind nebenbei noch sehr nährstoffreich. Kennen Sie Chia-Samen? Sie sind, entsprechend der Anweisung kurz eingeweicht, äußerst sättigend und trumpfen mit einer Fülle an hochwertigen Nährstoffen bei niedrigem Kaloriengehalt. Vorsicht Fruchtzucker: mit Fruchtzucker gesüßte Getränke oder unverdünnte Obstsäfte erscheinen zwar zunächst gesünder als gezuckerte Getränke, doch erzeugt eine überhöhte Fruchtzuckerzufuhr ein schnelleres Hungergefühl. In reinem Obst ist der Fruchtzuckergehalt aber geringer, weshalb dem Genuss von purem Obst nichts im Weg stehen sollte. Als Getränke eignen sich am besten Wasser und ungesüßter Tee.


Weltblutspendetag am 14.06.2015

14. Juni 2015. Sechs Liter Blut pumpt das Herz täglich durch unseren Körper, es transportiert Nährstoffe und Sauerstoff und versorgt alle unsere inneren Organe mit diesen lebenswichtigen Dingen. Solange es uns nicht fehlt, nehmen wir unser Blut oft als eine Selbstverständlichkeit wahr, über die wir uns keine Gedanken machen. Aber schon eine leichte Unachtsamkeit oder eine angeborene Krankheit können uns deutlich machen, wie sehr wir auf Blut angewiesen sind. Da ist es gut, dass es Menschen gibt, die sich regelmäßig bereiterklären, ihr Blut zu spenden und so in solchen Momenten zu Lebensrettern werden. Dabei reicht die Zahl der regelmäßigen Spender oft nicht, um die Versorgung mit Blut sicherzustellen. Daher werden immer neue Spender gesucht, die die Anforderungen erfüllen und bereit sind, einen Beitrag zur Blutversorgung zu leisten. Jede Blutspende bedeutet ein gerettetes Leben! Informieren Sie sich. Mehr z.B. unter: https://www.blutspende.de/